Akzente setzen mit Bruchsteinplatten

Für Gartenwege, Terrassen und Auffahrten werden Bruchsteinplatten als alternativer Belag immer begehrter, da sie natürlicher wirken im Gegensatz zu homogen geformten Steinplatten. Den Reiz machen insbesondere die verschiedenartigen Formen und Größen der einzelnen Steine aus.

Beschaffenheit

Häufig werden Bruchsteinplatten als Polygonalplatten angeboten. Der Begriff Polygon kommt vom Altgriechischen, was übersetzt Vieleck heißt. Damit wird jede Platte Polygonalplatte genannt, die einige Winkel und Ecken haben. Sie können etwa als Dreieck, Viereck oder ebenso als Achteck geformt sein. Deswegen sagt diese Bezeichnung lediglich etwas über die entsprechende Form aus, nicht jedoch über das eingesetzte Material. Meist sind diese Platten allerdings aus Naturstein, wie zum Beispiel Granit, Sandstein, Quarzit oder Schiefer. Im Normalfall werden diese im Steinbruch sofort nach der Stärke sortiert und verpackt. So kommen sie zu den Händlern.

Bruchsteinplatten sind einzigartig, weil die oft roten oder grauen Grundsteine Quarze enthalten, die in unterschiedlichen Farben wie schwarz und weiß für Aufsehen erregen. Es ist möglich, dass gerade besonders große Flächen mit quarzreichen Platten allerdings rasch unruhig wirken. Oft sind die Bruchsteinplattenzwischen 2,5 und fünf Zentimeter dick und in der Größe besonders variabel. Sie haben scharfe, unregelmäßige Ränder und sind auseinandergebrochen, zum Teil auch gesägt. Die Oberfläche ist etwas rau mit leichten Absenkungen oder Erhebungen und Riefen versehen.

Einsatzmöglichkeiten

Vor allem als befestigter und natürlich wirkender Gartenweg oder als Belag für die Terrasse finden Bruchsteinplatten immer mehr Verwendung. Es besteht die Möglichkeit, sie einfach und schnell zu verlegen. Zudem wirken sie freundlich. Man kann sie für die Auffahrt auch als Untergrund nutzen, wenn diese über eine vernünftige Dicke verfügen und auf der Betonplatte verlegt sind. Dabei ist es auch wichtig, dass die Fugen zementiert werden, damit bei den Bruchsteinplatten eine höchstmögliche Belastbarkeit erreicht wird.

Man hat jedoch ebenso die Möglichkeit, die Fassade mit den dünnen Platten zu verschönern. Im Normalfall sind Bruchsteinplatten frostsicher. Allerdings kann man sie auch für die Innenräume hervorragend einsetzen. Außerdem ist es möglich, mit den kleineren Stücken der Platten zu dekorieren.

Bezugsmöglichkeiten

Im Internet bieten Baumärkte und Händler Bruchsteinplatten zum Verlegen an. Jedoch auch Baustoffhändler, Tiefbaufirmenund Landschaftsgärtnereien haben diese im Angebot. Da die Platten oft nicht neu sind, können sie preiswert gekauft werden. Bei einigen Steinbrüchen ist es möglich, die dort abgebauten Polygonalplatten direkt als Selbstabholer zu erwerben.

Verlegung

Wichtig ist, den Boden auf Frosttiefe auszuheben, zumindest 80 Zentimeter. Vor der Verlegung der Bruchsteinplatten ist es sinnvoll, diese sorgfältig von Rückständen zu säubern. Man klopft die Platten möglichst mithilfe eines Gummihammers in das Mörtel- oder Kiesbett vorsichtig ein. Hierbei ist darauf zu achten, dass sich zwischen den Bruchsteinplatten und dem Untergrund keine Hohlräume bilden. Der Fugenabstand sollte durchschnittlich bei vier Zentimetern liegen.

Weitere Infos unter: https://www.natursteinbrueche.de/natursteinplatten/

 

Werbeschokolade

Geht es um Werbeschokolade, wird Schokolade als Werbeartikel eingesetzt. Mit süßen Glücklichmachern werden deshalb die Kunden begeistert. Oftmals kann Schokolade sogar professionell mit einem eigenen Logo bedruckt werden. Diese süßen Give-Aways sorgen dann für das emotionale Wohlbefinden bei allen Konsumenten. Bei allen Empfängern löst es positive Emotionen aus, wenn Werbeartikel erhalten werden. Besonders ist dies zu beobachten, wenn es sich um essbare Werbeartikel handelt, die auch noch Süßwaren sind.

Was ist für die Werbeschokolade zu beachten?

2018-12-04_WerbeschokoladeAus Marketingsicht ist die Werbeschokolade ein sehr gelungener Treffer. Wie ein Belohnungsüberbringer wird hierbei schließlich die werbende Firma verstanden. Die Unternehmen können sich einen besonderen Effekt zunutze machen, wenn sie die Bekanntheit der Firma oder einer Marke erhöhen möchten. Die Werbeschokolade ist wichtig, denn keiner schaut einem geschenkten Gaul ins Maul. Mit der richtigen Schokolade wird der erste Schritt für die erfolgreiche Kundenbindung unternommen. Gerade eine individuelle Personalisierung kann aus dem Werbeartikel etwas Besonderes machen. Auf der Werbeschokolade macht sich deshalb eine Werbebotschaft oder ein Logo sehr gut. Die Werbeschokolade hat dann die Aufgabe, das auf den Namen oder auf die Produkte des Unternehmens aufmerksam gemacht wird. Dies funktioniert auf die möglichst nachhaltige Art und Weise.

Mehr Erfahren unter:https://www.schokologo.com/werbeschokolade

Wichtige Informationen zu der Werbeschokolade

Die werbeschokolade kann immer zum Naschen verleiten und jeder wird neugierig auf den Inhalt. Die bedruckte Verpackung wird deshalb immer wieder betrachtet, welche durch hochwertige Druckverfahren erzeugt wird. Die Schokolade stellt somit einen interessanten Werbeträger dar, welcher eine hohe Reichweite erreicht. Der Streuartikel wird schließlich sehr breit genutzt und kaum ein weiteres Werbemittel ist besser für den Zweck geeignet. Die Schokolade mit dem Firmenlogo oder einer Werbebotschaft ist ein optimales Werbemittel. Wichtig ist nur, dass die Werbegeschenke auch richtig genutzt werden. Empfohlen wird die Schokolade besonders zu den großen Festen wie Weihnachten oder Ostern. Die festlichen Grüße können von Unternehmen vor den wichtigen Feiertagen wunderbar übermittelt werden. Zum Ausdruck gebracht wird dies oftmals auch mit Schokoladen-Osterhasen oder in Form von einem Adventskalender. Eine feierliche Geste der Wertschätzung und Anerkennung wird durch die Give-Aways erreicht. Mitarbeiter, Geschäftspartner oder Kunden können mit der Werbeschokolade beschenkt werden. Für die Kundenbindung ist dieser Stellenwert kaum zu unterschätzen. Auch für die emotionalen Feiertage wie dem Valentinstag oder dem Muttertag ist die Schokolade bestens geeignet. Den treuen Kunden kann einfach Danke gesagt werden. Werbeschokolade ist eine zarte Versuchung, wodurch nicht nur die Frauenherzen höh erschlagen. Durch Schokolade werden bekannterweise Glückshormone produziert und dies ist eine optimale Basis für die glücklich machende Maßnahme. Es gibt die Werbeschokolade in unterschiedlichen Größen, damit jeder das gewünschte Format erhält.

 

Mohair das Haar der Angora-Ziege

Mohair, das zottelige Ziegenhaar, zählt zu den Edelwollen. Meist stammt das Haar aus Südafrika, da sich das Klima dort besonders für die Aufzucht dieser Angora-Ziege eignet.

Was ist Mohair?

MohairMohair ist eine tierische Faser von der Angora-Ziege.
Aus den Haaren der Ziege wird die feine Wolle gewonnen.
Je älter das Tier ist, desto dicker sind die Haare.
Ältere Haare werden eher für Decken, Kissen und Teppiche verwendet.
Diese Wolle zählt zu den kostbarsten Wollarten und zeichnet sich als eine der leichtersten Textilfasern aus.
Mohair ist Kaschmir sehr ähnlich, es fühlt sich sehr weich auf Ihrer Haut an.

Wofür eignet sich Mohair?

Die besonders leichten und feinen Fasern, eignen sich zur Herstellung von Wolle.
Diese Wolle ist wärmend, leicht zu reinigen und feuchtigkeitsabweisend.
Es sorgt durch seine schmutzresistente Eigenschaft beispielsweise für eine hygienische Schlafumgebung in Form von Decken und Kissen.
Aber auch durch die gute Färbeeigenschaft, eignet sich diese Wolle als Bettwäsche und für Bekleidung.

Kid Mohair

Je jünger die zu scherende Ziege ist, desto feiner und weicher ist das Haar.
Die Angora-Ziege sollte dabei nicht älter als sechs Monate sein.
Das Haar filzt kaum und durch seine wasserabweisende Eigenschaft wirkt es antibakteriell.

Vorteile des Mohairs

Es ist sehr Strapazierfähig und schonend waschbar.
Es wirkt sehr elegant und schmiegt sich dabei angenehm an Ihren Körper.
Das Gewebe dieses Haares ist lange haltbar und wird deshalb gern für Strickwaren wie Pullover, Schals oder Mützen verwendet.
Kid Mohair-Decken eignen sich besonders gut für Babies, da sie eine hautschmeichelnde Wirkung besitzen.
Das ganze Jahr über, wirkt diese Wolle sehr angenehm beim tragen.
Im kalten Winter wirkt sie wärmend, im heißen Sommer kühlend.
Die Wolle saugt dabei Feuchtigkeit auf, ohne sich nass anzufühlen.
Diese Wolle biete Ihnen viele Vorteile.

Preis dieser Wolle

Der Preis dieser Wolle ist nicht günstig.
Wer maximale Qualität will, muss also etwas tiefer in seine Tasche greifen.
Der Preis variiert je nach Hersteller der Produkte stark.

Die Scherung dieser Tiere

Angora-Ziegen müssen zweimal im Jahr Haare lassen.
Die Farmarbeiter werden nach Menge bezahlt, nicht nach Stunden.
Um die Tiere schnell zu scheren, werden diese auf den harten Boden gedrückt und dabei die Beine zusammengebunden.
Hierbei entstehen oftmals Wunden, die kaum bis nicht versorgt werden.
Mulesing beschreibt die Maßnahme, gegen Bildung von Fliegenmarden.
Ein Teil der Haut wird hier ohne Betäubung mit dem Schwanz abgeschnitten.
Viele dieser Tiere sterben, da sich die offenen Wunden entzünden.
Diese Maßnahme ist sehr umstritten.
Durch dieses Wissen, verliert Mohair seinen guten Ruf.
Tierschutz sollte bei hochwertigen Produkten immer im Vordergrund stehen.