Angezeigt: 1 - 3 von 3 ERGEBNISSEN

Die eleganten Socken für Damen wählen

Die eleganten Socken für Damen wählen

Viele Frauen wünschen sich einen angenehmen Sofaabend mit der Lieblingsserie. Kuschelsocken sind dafür sehr geeignet, denn die warmen Socken sorgen dafür, dass keine Frau mehr kalte Füße hat. Die Socken haben immer die Möglichkeit, dass für die Füße ein angenehmes Klima geschaffen wird. Abgesehen von Kuschelsocken sind normale Socken ebenfalls wichtig, denn diese begleiten die Frauen durch den Tag.

Es gibt dabei verschiedene Materialien, die auch verschiedene Eigenschaften mit sich bringen. Für das gute Tragegefühl kann jede Frau die Wahl genau auf die Aktivitäten und Pläne abstimmen.

Bunte Socken Damen wählen?

Die eleganten Socken für Damen wählen

Viele bunte Socken Damen sind aus Baumwolle, denn dieses Material ist atmungsaktiv und hautfreundlich. Die Frauensocken aus dem Material sind für den Alltag sehr geeignet. Besonders geeignet ist Baumwolle für die Übergangszeit und die wärmeren Monate. Das weiche Bündchen kann dafür sorgen, dass dann der Saum nicht einschneidet. Die gedeckten Unifarben sind generell stilsicher und klassisch, was für das Büro oft gewünscht wird. Bunte Socken allerdings haben oft farbenfrohe Muster, Punkte, Streifen oder einfach Farben und sie wirken damit in der Freizeit fröhlich.

Elasthan und Polyester eignen sich ebenfalls für warme, weiche Socken. Durch die flauschigen Fasern sind die Socken leicht und sie können sehr gut wärmen. Diese Socken sind für die Winter- und Herbstabende sehr geeignet. Für sehr sportliche Frauen werden Funktionssocken angeboten, die sich beim Laufen, Skifahren oder Wander eignen. Im Schuh wird damit für die gute Klimaregulierung gesorgt. Alle Socken werden jedenfalls täglich getragen und deshalb werden auch ausreichend viele davon benötigt. Es gibt Glitzersocken, Baumwollsocken, Funktionssocken oder Feinstrümpfe, die alle ihren Zweck erfüllen.

Die Kuschelsocken kaufen

Zu den Hausschuhen stellen die kuscheligen Socken eine sehr gute Alternative dar. Besonders nach dem langen Tag wünschen sich die Füße Entspannung. Wer zu Hause ankommt, muss nur noch in die Socken schlüpfen und schon wird relaxt. Die Füße können dann auch bei geringen Temperaturen draußen angenehm warm sein. Die Füße der Frauen sind im Winter und Herbst schließlich meist kalt und sie fühlen sich unwohl.

Warme Socken sind für die Übergangszeit und für die kalten Wintertage unverzichtbar. Die Füße werden damit kuschelig warm und der Wohlfühlfaktor wird erhöht. Bei der Erkältungszeit können die warmen Füße dann auch dazu beitragen, dass es für die Viren die niedrigere Angriffsfläche gibt. Die Socken bestehen oft aus Wolle oder Mikrofaser und sie sind nicht nur sehr bequem, sondern sie passen sich an alle Bewegungen an. Die Socken halten aber nicht nur schön warm, sondern sie sehen auch toll aus. Erfahren Sie mehr zu Kuschelsocken bei Socken und mehr.

 

Die Alpaka Wolle bietet viele besondere Eigenschaften und Vorteile

Bei der Alpaka Wolle handelt es sich um eine Naturfaser, welche von dem Haar der Alpakas gewonnen wird. Die Alpakas gehören zu der Familie der Kamele und die Wolle wird heute vielfach geschätzt. Zum Teil ist die Alpaka Wolle allerdings in Europa auch noch etwas unbekannt. Bei der Wolle gehört sie generell zu den exklusivsten und hochwertigsten Arten und dies liegt an den vielen besonderen Eigenschaften der Wolle. 

Was ist für die Alpaka Wolle zu beachten?

Wer mit der Wolle strickt, genießt viele verschiedene Vorteile. Wichtig sind die lange Lebensdauer, der angenehme Tragekomfort und auch der behagliche Wärmeeffekt. Die Wolle wird immer öfter als Alternative zu der Wolle-Mischung oder der klassischen Schurwolle genutzt. Die Alpakas sind sehr beliebt und die Wolle wird schon seit vielen Jahren genutzt. Beheimatet sind die Tiere ursprünglich in dem südamerikanischen Peru, wo sie sehr für die Wolle geschätzt wurden. In der Zwischenzeit gibt es bei den niedlichen Tieren auch vereinzelt Zuchten in Deutschland. Die Tiere werden nicht nur wegen der Wolle gezüchtet, sondern sie werden oft auch als therapeutische Begleittiere verwendet. Bei einer Herde werden sämtliche Tiere in der Regel einmal pro Jahr geschoren. Bei nur einem Tier können hierbei sogar bis zu 6 Kilogramm an Wolle anfallen. Die Naturfasern sind dann allerdings nicht vollständig für die Herstellung der Wolle nutzbar. Nur etwa 50 Prozent davon können zu der hochwertigen Wolle verarbeitet werden und der Rest wird dann als Deckhaar aussortiert, nachdem die Eigenschaften weniger gut sind.

Wichtige Informationen für die Alpaka Wolle

Egal, woher die Alpaka Wolle stammt, immer sind die natürlichen Fasern geeignet, damit Oberbekleidung damit hergestellt wird. Auch werden die Fasern genutzt als Sockenwolle oder für die Anfertigung der textilen Wohnaccessoires. Im Internet werden heute bereits viele Anleitungen gefunden, wie das hochwertige Garn genutzt werden kann. Es muss bei der Wolle nur darauf geachtet werden, dass es unterschiedliche Abstufungen gibt, wenn es um die Feinheit bzw. Qualität geht. Besonders die Wolle der Baby Alpakas ist sehr beliebt und sie stammt von den jüngeren Alpakas. Das Haut- und Tragegefühl ist dann nochmals angenehmer und deshalb ist sie sehr geeignet für die Kinder- und Babybekleidung. Aus der kuscheligen Wolle können natürlich auch Strickjacken oder Pullover für Erwachsene entstehen. Die Freunde der Handarbeiten kaufen gerne die Wolle der Alpakas und dies liegt an dem maximalen Tragekomfort und an dem Hautgefühl. Der Anteil an Wollfett ist gering und damit eignet sich die Wolle auch für Allergiker. Die Wärmeeigenschaften der Wolle von Marten Handels GmbH sind im Vergleich zur klassischen Schurwolle fünfmal so hoch.