Angezeigt: 1 - 5 von 5 ERGEBNISSEN

Mit der richtigen Atmung zu mehr Gelassenheit

Unser Atem ist eines der mächtigsten Werkzeuge, die wir haben, um mit dem täglichen Stress des Lebens fertig zu werden. Die Art und Weise, wie wir atmen, beeinflusst die Funktion unseres Körpers und kann den Unterschied ausmachen, ob wir uns in einer stressigen Situation ruhig fühlen oder von ihr überwältigt werden. Das Erlernen der richtigen Atemtechniken kann uns helfen, innere Gelassenheit und Frieden zu finden. Lassen Sie uns erkunden, wie wichtig die richtige Atmung ist und wie sie uns helfen kann, Stress zu bewältigen.

Die Auswirkungen von Stress auf unsere Atmung

Stress kann dazu führen, dass unser Atem flach, schwerfällig und unregelmäßig wird. Diese Art der Atmung ist ein Anzeichen dafür, dass unser sympathisches Nervensystem, also der Teil, der für die Aktivierung der körpereigenen Abwehrreaktion verantwortlich, ist aktiv ist und die Funktionen unseres Körpers kontrolliert. Dies führt zu einem Kaskadeneffekt im gesamten Körper, der sich in körperlichen Symptomen wie Muskelverspannungen, Kopfschmerzen, Magenbeschwerden und schlechter Schlafqualität äußert.

Richtige Atemtechniken lernen

Die gute Nachricht ist, dass wir durch Übung oder Breathwork lernen können, die Kontrolle über unseren Atem zu übernehmen und den Auswirkungen von Stress entgegenzuwirken. Ein guter Ausgangspunkt ist die Zwerchfellatmung, welche auch als Bauchatmung bekannt ist, die uns hilft, unsere Atemfrequenz bewusst zu verlangsamen und uns darauf zu konzentrieren, tiefere Atemzüge in den Bauch statt flacher Atemzüge in den Brustbereich zu nehmen. Diese Art der Atmung stimuliert das parasympathische Nervensystem, das zur Entspannung des Körpers beiträgt und den Auswirkungen von Stress entgegenwirkt. Weitere hilfreiche Atemübungen sind die Wechselatmung und der summende Bienenatem.

Es muss nicht schwierig sein, diese verschiedenen Übungen in unser tägliches Leben zu integrieren. Nehmen wir uns jeden Tag 10 Minuten Zeit, um eine bewusste tiefe Bauchatmung oder eine andere Übung zu praktizieren, die guttut. Mit der Zeit wird die bewusste Kontrolle über den eigenen Atem in die Gewohnheiten übergehen. Durch richtiges Atmen kann die eigene Konzentration gefördert und die Herzgesundheit gestärkt werden. Zudem wird durch eine richtige Atemtechnik die Stimmungslage verbessert. Auch eine Leistungssteigerung ist erkennbar, wenn mehr Sauerstoff im Blut vorhanden ist.

Tipps und Inspiration für kleine Auszeit im Alltag

Jeder Mensch braucht gelegentlich Auszeiten, um wieder Kraft zu tanken und Abstand von stressigem Alltag zu gewinnen. Auszeiten sollen vor allem Entspannung bringen, von Unruhe befreien und das Wohlbefinden steigern. Diese Alltagspausen können für jeden anders aussehen, manche können bei einem Waldspaziergang entspannen, andere bei Musik oder einer kleinen Reise. Es müssen aber gar nicht immer große Dinge sein, auch eine kurze Meditation trägt zur Erholung bei. Wir verraten Ihnen, wie Sie kleine Auszeiten in Ihren Alltag besser integrieren können.

Warum sind kleine Pausen so wichtig?

Entspannende Mini-Auszeiten braucht jeder Mensch regelmäßig und sogar täglich. Wir brauchen eine gute Ausgewogenheit mit Phasen Anspannung ebenso wie Phasen der Entspannung. Erholen sollten Sie sich also nicht erst dann, wenn Sie kurz vor einem Burnout stehen. Denn eine Dysbalance kann viele negative Folgen haben und zu Erkrankungen führen. Unabhängig davon, ob Sie eine 40-Stunden-Woche arbeiten oder den Haushalt schmeißen, und die Kinder versorgen. Vor allem Mütter oder pflegende Angehörige fühlen sich häufig ihren Lieben gegenüber verpflichtet und gestehen sich keine Auszeiten und Unterstützung zu. Das ist jedoch fatal, denn die Pflege von Angehörigen ist nicht selten ein sehr fordernder Fulltimejob. Ein professioneller Pflegedienst Bornheim greift Ihnen gern unter die Arme und unterstützt Sie individuell bei der Pflege von Angehörigen.

Sagen Sie öfter mal Nein!

Viele Menschen bürden sich zu viel auf, sie helfen Familienangehörigen und Freunden, kommen aber kaum dazu, sich um sich selbst zu kümmern. Wer nur schwer Nein sagen kann, ist im Dauerstress und lässt sich auch schneller ausnutzen. Sagen Sie öfter mal Nein, das dürfen Sie ganz ohne schlechtes Gewissen tun. Nein sagen verschafft Ihnen mehr Freiheiten und stärkt Ihre Selbstachtung.

Kraft tanken

Achten Sie auf eine ausgewogene Work-Life-Balance und schöpfen Sie neue Energie im Alltag. Kraft tanken können Sie auf verschiedene Arten. Ob Wellnessbehandlung, Sport, ein Spaziergang im Wald, Powernapping oder Yoga – planen Sie jeden Tag genügend Auszeiten und Pausen ein. Gönnen Sie sich ein leckeres Essen, oder ziehen Sie sich einfach mal mit einem spannenden Buch zurück. Nehmen Sie sich außerdem genügend Zeit für sich selbst – Zeit, in denen Sie Ihren Hobbys nachgehen, sich mit Freunden treffen oder mit der Familie verbringen. Erlauben Sie sich zudem Momente, in denen Sie nicht produktiv sein müssen.

Seniorin liest entspannt und glücklich im Bett

Ein einfacher Weg sich gegen Blasenschwäche und Inkontinenz zu schützen

Blasenschwäche und Inkontinenz sind Krankheiten, die jeden treffen können. Die Ursachen dafür sind vielfältig, so dass auch vielfältig dagegen agiert werden muss. Es gibt Behandlungsmöglichkeiten durch den Arzt. Auf der anderen Seite kann auch mit gezielten Beckenbodenübungen einiges im Bereich der Blasenschwäche und Inkontinenz korrigiert werden. Auch eine Gewichtsreduktion kann – je nach Patient – helfen, die Probleme zu mindern. Allerdings heißt das nicht, dass die Blasenschwäche die auch Harninkontinenz genannt wird damit verschwindet. Und deshalb ist es wichtig, dass nicht nur effektiv dagegen gearbeitet wird, sondern auch Schutzmaßnahmen erfolgen.


Wie lässt es sich am besten gegen Blasenschwäche und Inkontinenz schützen?

Zuerst einmal ist wichtig, dass die Gründe für die Blasenschwäche und Inkontinenz bekannt sind. Da kann nur der Arzt helfen. Er nimmt die entsprechenden Untersuchungen vor und stellt die Diagnose.

Im Anschluss gibt es Möglichkeiten, eine Verbesserung der Blasenfunktion aktiv anzustreben. Geeigneter Sport, unterschiedliche Verhaltenstherapien, Beckenbodentraining, ausreichendes Trinken und eine angepasste Ernährung sind hierbei wichtig. Auch medikamentöse Behandlungen oder operative Eingriffe können helfen.

All das sind aber Dinge, die nur über einen längeren Zeitraum eine gewisse Erleichterung bringen, nicht aber aktiv im Hier und Jetzt helfen. Deshalb muss zusätzlich auf Unterstützung gesetzt werden, die in Form von Schutzmaßnahmen angewandt wird.

Welche Schutzmaßnahmen gibt es?

Auf der einen Seite gibt es den Bettschutz, der über die Matratze gezogen werden kann und der dafür sorgt, dass in der Nacht die Blasenschwäche oder Inkontinenz nicht die Matratze in Mitleidenschaft zieht. Zusätzlich gibt es Produkte, die ebenso genutzt werden können. Zum Beispiel Einlagen in unterschiedlichen Größen, die von klein und diskret bis hin zu zuverlässigen Einweghöschen reichen können.

Diese Schutzmaßnahmen gibt es übrigens nicht nur für Frauen sondern auch für Männer. Denn auch Männer können von Inkontinenz und Blasenschwäche betroffen sein.
Mann mit Harninkontinenz, Prostataproblemen, Infektionen, bespricht sich mit einem Facharzt.
Außerdem gibt es sogenannte Inkontinenzhosen, Windeln und Inkontinenzeinlagen. Das sind Produkte, die bei einer starken Blasenschwäche zum Einsatz kommen, wenn leichte Höschen oder leichte Einlagen nicht mehr ausreichen. Zudem gibt es auch Mehrwegprodukte, die aus einem zweiteiligen System bestehen und deshalb weniger Müll erzeugen.

Hier lohnt es, sich an die Krankenkasse zu wenden, sich beraten zu lassen und zu prüfen, was die Krankenkassen zur Kostenübernahme sagen.

Denn für Inkontinenzmaterial kann die Krankenkasse zur Kasse gebeten werden.

Nicht im vollem Umfang, aber so, dass die Kosten für den Betroffenen in einem überschaubaren Rahmen bleiben.

Blasenschwäche und Inkontinenz sind nicht peinlich

Zu guter Letzt gilt noch einmal zu betonen: Jeder kann von einer Blasenschwäche oder Inkontinenz betroffen sein. Das ist nichts, wofür man sich schämen muss. Wichtig ist in dem Zusammenhang, dass man die richtigen Schutzmöglichkeiten nutzt, dass man mit dem Arzt darüber spricht, Gegenmaßnahmen einleitet und vor allen Dingen darauf achtet, dass man trotz allem das Leben genießt. Denn das Leben geht weiter. Ob mit Blasenschwäche oder ohne Blasenschwäche. Und durch die vielen Hilfsmöglichkeiten ist auch ein Leben mit Blasenschwäche wunderschön.

Bildnachweis:
contrastwerkstatt – stock.adobe.com
NanSan – stock.adobe.com

Weiteres zum Thema lässt sich bei Interesse auf dieser Seite nachlesen:

Perfekter Schutz vor Feuchtigkeit und schädlichem Schmutz

 

So holen Sie sich Luxus nach Hause

Sie kennen es sicherlich auch: Im Fernsehen sehen Sie die schönsten Wohnungen, die edelsten Badezimmer und die extravagantesten Pools im Garten. Sie sehnen sich solchen Luxus auch in den eigenen vier Wänden herbei. Aber wer sagt eigentlich, dass Sie das nicht haben können? Mit einigen kleinen Ideen können Sie sich den Glamour auch nach Hause holen. Ein bisschen Kreativität und Geduld können schon viele Euros ersetzen.

Glanz und Glamour im Garten genießen

Auch im eigenen Garten – selbst wenn der vielleicht nicht einmal groß ist – können Sie Glanz und Glamour genießen. In der Coronapandemie ist es vielen Menschen bewusst geworden, wie wertvoll es ist, auch zuhause einen Ort zum Aus- und Entspannen zu haben. So können Sie sich teure Flüge und Hotels sparen. Es ist selbst dann möglich, dass Sie sich einen Pool in den eigenen Garten holen, wenn Sie nicht viel Platz zur Verfügung haben. Um den Komfort eines Badeurlaubs auf dem eigenen Grundstück genießen zu können, gibt es sie in allen Größen und Bauweisen. Ob Holzpool oder Fertigpool mit Edelstahl, Sie werden garantiert fündig werden und auf etwas stoßen, dass genau auf Sie zugeschnitten ist. Es mag aussehen wie eine große Investition, ist aber auch eine nachhaltige. Von einem Pool können Sie viele Jahre über profitieren. Es gibt aber natürlich noch andere Luxusvarianten für den Garten wie beispielsweise eine Sauna. Was gibt es besseres, als nach einem anständigen Arbeitstag voll und ganz relaxen zu können? Mit einem Saunahaus können Sie sich auch noch einen echten Hingucker in Ihren Garten holen. Ideal ist es, wenn Sie auch eine angrenzende Terrasse haben, um sich Ruhephasen zu gönnen.

Ihr Luxus für drinnen

Es muss natürlich nicht gleich der Pool für den Garten sein. Wenn Sie drinnen anfangen wollen, gibt es auch dafür viele Inspirationen und Ideen, die Ihnen das Leben verschönern können. Ein Bad zu nehmen, geht ja auch in den eigenen vier Wänden, idealerweise mit einer ganz besonders luxuriösen Badewanne. Idealerweise können darin zwei Personen Platz haben. Manche Designer-Stücke haben sogar ergonomische Rückenlehnen und einen Stöpsel in der Mitte, damit beide Parteien gemütlich sitzen können. Die Form, die Sie wählen, ist insbesondere dann wichtig, wenn Sie nicht viel Platz im Bad haben. Aber auch hier gibt es für jedes Badezimmer das passende Gegenstück als Badewanne. Wollen Sie sich den Luxus lieber ins Wohnzimmer holen, können Sie das mithilfe eines Kamins. Diesen können Sie auch schon für kleines Geld erhalten, wenn Sie beim Design Abstriche machen. In Punkto Gemütlichkeit und Komfort profitieren Sie garantiert.

Kuschelsocken

Was sind Kuschelsocken?

Wie der Name bereits erahnen lässt, handelt es sich bei Kuschelsocken um Socken, die besonders weich und angenehm sind. Sie halten die Füße warm und sorgen an kalten Tagen für einen hohen Tragekomfort. Und der kalten Jahreszeit sind sie kaum noch wegzudenken. Beim Entspannen auf dem Sofa verhindern sie, dass die Füße kalt werden und sehen dazu zumeist auch noch sehr interessant aus. Es gibt sie in verschiedenen Designs und Farben, sodass jeder Interessent die passende Variante findet.

Bequem, gemütlich und perfekte Passform

Kuschelige Socken sind sehr bequem und bieten einen hohen Tragekomfort. Darüber hinaus passen sie sich perfekt den Bewegungen des Trägers oder der Trägerin an. Viele Menschen tragen sie sogar beim Schlafen im Bett. Sie bestehen aus unterschiedlichen Materialien. Häufig kommt dafür allerdings Wolle zum Einsatz. Und die eine oder andere Hausfrau strickt nahezu jede Woche ein neues Paar. Warme Socken eignen sich unter anderem auch perfekt als Geschenk zu Weihnachten oder zum Geburtstag. Es gibt zahlreiche unterschiedliche Wollarten, die sich für diese Zwecke eignen. Sehr gut machen sich dabei immer die Ausführungen, die von Alpakas stammen.

Worauf muss ich bei der Pflege meiner Kuschelsocken achten?

Zunächst einmal werden diese Socken vorwiegend im Winter getragen. Und wer sie draußen anziehen will, muss beachten, dass sie mehr Platz einnehmen in den Schulen als beispielsweise Sneaker Socken. Gleichermaßen gilt es, die Hinweise des Herstellers in Bezug auf die Reinigung zu beachten. So sollten Kuschelsocken weder zu kalt, noch zu warm gewaschen werden. Einige Ausführungen verfügen sogar über eine rutschfeste Sohle und wir tragen sie ohne Schuhe in der Wohnung oder im Haus.

Wenn sich einmal einige Flusen lösen, werden sie vorsichtig mit einer Schere abgeschnitten. Reißen ist hierbei nicht die ideale Idee, da die Masche sonst noch weiter aufgehen könnte.

Praktisches Set mit allen Utensilien

Wer sich für das Stricken von Socken interessiert und noch neu in diesem Thema ist, sollte sich ein praktisches Set kaufen. In diesem befinden sich alle Utensilien, die für dieses Hobby benötigt werden. Dazu gehören zum Beispiel die Stricknadeln, die Wolle und eine Anleitung. So brauchen diese Teile nicht separat gekauft werden und passen perfekt zueinander. Warme Socken mit Sole stellen darüber hinaus eine sehr praktische Alternative zu normalen Hausschuhen dar. Sie können beim TV-Schauen, beim Kochen oder bei der Reinigung der Wohnung im Winter getragen werden.

Echte Frostbeulen entscheiden sich für Ausführungen mit Futter. Somit wird also klar, dass kuschelige Socken in unterschiedlichsten Varianten gibt. So findet jeder Interessent das richtige Produkt. Und wer sich dazu entscheidet, sie selbst zu stricken, entscheidet sich für ein Set, in dem sich alle wichtigen Komponenten befinden.

Bildnachweis:

prystai – stock.adobe.com