Wirksamer Schutz gegen Insekten dank dem Insektenschutzrollo

rollo

Ein Insektenschutzrollo bezeichnet ein Rollo System, bei dem das Netz mit einer Griffleiste aus dem Kasten ausgezogen wird. Diese Leiste wird in der Endstellung auf unterschiedliche Weise festgesetzt. Die Griffleiste wird direkt berührt oder mit den Griffen gesteuert. Außerdem ist es möglich, das Rollo mit einem Kettenzug auf- und zuzumachen. Bei hohen Fenstern macht das durchaus Sinn.

Vorteile eines Insektenschutzrollos

Im Sommer werden die Fenster gerne geöffnet. Das Rollo bietet effektvollen Schutz gegen nervende Insekten, sowie juckende Stiche.
Das Netzt bleibt im Rollo Kasten auch im Winter behütet. Wenn es am Fester oder an der Tür kein festes Fliegengitter gibt, dann ist ein Insektenschutzrollo sehr sinnvoll. Ein Insektenschutzrollo kann sehr schnell und leicht geöffnet, sowie geschlossen werden.
Rollo Türen können seitlich, das heißt von links nach rechts und auch umgekehrt, ausgezogen sowie aufgerollt werden. Die Türen von einem Rollo haben keinen Schwenkbereich. Das ist bei kleinen Terrassen sehr nützlich.

Angebote unter https://www.neher.de/insektenschutz/rollo-fuer-fenster/

Arten von Insektenschutzrollos

Unterschiede bestehen bei Insektenschutzrollos für Fenster im Erdgeschoss, Tür den zur Terrasse und Dachfenster.
Es gibt Insektenschutzrollo mit einem Automatikverschluss und mit einem Drehkipp-Verschluss. Der Verschluss bei Rollo-Türen setzt sich aus einem Magnetband oder Einhängehaken zusammen. Möglich ist auch ein Kettenzug, der sich für hohe Fenster eignet.
Wichtig ist, ob die Jalousie vor dem Fensterrahmen mit einer oder ohne eine Abstandsleiste montiert ist. Dadurch gibt es einen Zwischenbereich, in dem das Insektenschutzrollo angebracht werden kann. Wenn es nicht so viel Platz gibt, kann das Rollo zum Schutz gegen Insekten auch davor montiert werden.

Messen und Montieren

Die Lichte des Rollos sollte mit der Lichte des Fensters übereinstimmen. Es ist am leichtesten, wenn die lichte Breite sowie die lichte Höhe bei offenem Fenster abgemessen wird und dann die Profilstärken in Höhe sowie Breite dazu summiert werden. Wenn das Fenster von der Außenseite weit eingeputzt ist und die Profilstärken wenig oder kaum Platz haben würden, sollte die Leibung von außen gemessen werden. Der Rahmen des Rollos wird auf diese Weise in die Lichte hinein gestellt, was beim geschlossenen Fenster nicht gesehen wird.
Das Rollo zum Schutz gegen Insekten ist ganz einfach mit vier Schrauben in den vier Eckverbindungen zum Rahmen des Fensters zu montieren. Eine Wasserwaage kann als Hilfestellung benutzt werden.

Das Insektenschutzrollo ist meistens witterungs- sowie windbeständig und lässt sich ohne viel Mühe bewegen. Wenn es draußen wärmer wird, öffnet man gerne die Fenster. Dass das Rollo zum Schutz gegen Insekten sorgt, bietet einen wirkungsvollen und umweltfreundlichen Schutz gegen lästige Insekten. Dieses Rollo sperrt außerdem Pollen, die herumfliegen, ab. Trotzdem ist es luft- sowie lichtdurchlässig.

Empfohlene Artikel